Unsere Referenzen: Exzellent.

Legal 500

Deutschland 2015: Gesellschaftsrecht und M&A
„Das ‚absolut exzellente‘ Team von PPR & Partner um Theo Rauh wird oft von strategischen Investoren aus den mittelständischen, produzierenden Gewerben wie den Stahl-, Auto-, Lebensmittel- und Technikbranchen mandatiert, wobei sich Tätigkeiten für europäische und US-amerikanische Mandanten erneut verstärkten. Ulf Hackenberg, der für seine Verhandlungskünste und Vertragsgestaltungen empfohlen wird, beriet zusammen mit Rauh das spanische Unternehmen Soler & Palau bei einem Unternehmenskauf. Chinesische Mandanten, die in Deutschland operieren, sowie deutsche Mandanten, die in den chinesischen Markt eintreten wollen, werden häufig von Thomas Brosig betreut.“

Deutschland 2015: Regionale Kanzleien: Wirtschaftsrecht
„Die Kanzlei PPR & Partner bietet ‘hohe Qualität’ zu ‘moderaten Preisen’ und das Team aus 14 Anwälten deckt fast alle Bereiche des Wirtschaftsrechts ab, ist aber im Bereich Gesellschaftsrecht und M&A besonders stark. Hier werden Theo Rauh, Ulf Hackenberg und Thomas Brosig empfohlen. Rauh gilt als ‘fachlich ausgezeichnet und dennoch schnell’, Hackenberg hat die ‘richtige Balance aus Detailgenauigkeit und Gesamtüberblick’ und Brosig hat ‘profundes Wissen’ sowie eine ‘wirtschaftlich ausgerichtete Denkweise’. Man vertrat Ingo Vogler beim Verkauf des Lüdenscheider Oberflächenspezialisten Vogler an die saarländische Nanogate und auch der Ventilatoren-Hersteller Soler & Palau wurde bei einem Unternehmenskauf betreut. Außerdem begleitete das Team die amerikanische Holding RPM International bei der Einführung von Compliance-Regelungen und beriet das Aachener Medizintechnik-Start-up Nano4Imaging zu einer Venture-Capital-Folgefinanzierung. Dieter Pape wird für das Arbeitsrecht und Jörg Meyer für den Gewerblichen Rechtsschutz empfohlen. […]“

JUVE

JUVE – Handbuch 2015/2016 und 2016/2017
Geschätzte Kanzlei in Düsseldorf, die mit ihrer traditionell stark auf strategische US-Investoren fokussierten M&A-Praxis um Rauh u. Hackenberg auch immer stärker Fuß bei deutschen Mittelständlern fasst, jüngstes Beispiel ist Hoberg & Driesch. Zuwachs verzeichnete die Transaktionspraxis aber auch bei chinesischen Investoren, zu denen ein aus China stammender Anwalt gute Kontakte hat. Für die M&A-Praxis ist auch die eher regional orientierte Arbeitsrechtspraxis von Vorteil, die den Corporate-Anwälten nicht selten Zugang zu Mandanten verschafft. Auch mit der kleinen Praxis für Marken- u. Wettbewerbsrecht ergaben sich insbesondere bei gesellschaftsrechtlichen Umstrukturierungen gemeinsame Mandate.

Stärken: Langjährige Erfahrung im internationalen M&A.

Häufig empfohlen: Dr. Theo Rauh, Dr. Ulf Hackenberg (beide M&A), Dieter Pape (Arbeitsrecht), Jörg Meyer (Gewerblicher Rechtsschutz)

JUVE – Handbuch 2014/2015
„Geschätzte Kanzlei in D’dorf. […] An die gesellschaftsrechtliche Arbeit schließt sich häufig arbeitsrechtliche Beratung an, insbesondere bei Umstrukturierungen. Auf das Kartellrechtsteam übertrugen sich indessen einige Schadensersatzklagen. Viele der Mandanten kommen aus dem Mittelstand, PPR erreicht aber auch größere Unternehmen. […]“
Stärken: Glaubwürdige Erfahrung im internationalen M&A; Arbeitsrecht.
Häufig empfohlen: Dr. Theo Rauh (M&A, „versteht unser Geschäft extrem gut“, Mandant), Dr. Ulf Hackenberg (M&A), Dieter Pape (Arbeitsrecht), Jörg Meyer (Gewerbl. Rechtsschutz), Dr. Stephan Wolff (Gesellschaftsrecht)